Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz, die wir im Folgenden für Sie zusammengestellt haben.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen sowohl für männliche als auch weibliche Personen.

1. Grundsatz

Für uns ist es wichtig, dass Sie sich beim Besuch und der Nutzung unserer Internet-Seiten sicher fühlen. Darum nehmen wir den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist uns ein wichtiges Anliegen.

Bitte beachten Sie: Diese Website enthält Links zu Internet-Seiten anderer Anbieter. Für diese Seiten gilt unsere Datenschutzerklärung nicht. Wir haben keinen Einfluss auf den Inhalt und die Einhaltung der Bestimmungen zum Datenschutz durch die Anbieter der verlinkten Internet-Seiten. Wenn Sie eine andere Internet-Seite besuchen, informieren Sie sich bitte dort über die geltenden Richtlinien zum Datenschutz.

2. Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzes für die Nutzung dieser Webseite ist:

LBBW Immobilien Management GmbH
Heilbronner Straße 28
70191 Stuttgart

Geschäftsführung:
Frank Berlepp
Alexander Sieber
Thomas Wagner

Vorsitzender des Aufsichtsrats:
Thorsten Schönenberger

3. Datenschutzbeauftragter:

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:

Datenschutzbeauftragter der LBBW Immobilien-Gruppe
Heilbronner Straße 28
70191 Stuttgart
dtnschtzlbbw-md

4. Zuständige Aufsichtsbehörde:

Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Hausanschrift:
Königstraße 10 a
70173 Stuttgart Postanschrift:
Postfach 10 29 32
70025 Stuttgart Tel.: 0711 615541-0
Fax: 0711 615541-15 E-Mail: pststlllfdbwld
Internet: www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de

5. Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

5.1. Besuch der Internetseite
Beim Besuch unseres Internetauftritts werden Ihre Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU-DSGVO zur Gewährleistung der System- und Netzsicherheit bzw. Zwecken der technischen Administration genutzt. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran Ihre unten angegebenen Daten zur Gewährleistung der Sicherheit unserer Systeme zu nutzen. Hierzu nutzen wir folgende Daten:

IP-Adressen
Wenn Sie unseren Internetauftritt besuchen, speichert der Web-Server die sogenannte IP-Adresse Ihres Rechners für eine kurze Zeit, die eine eindeutige Zuordnung und damit die Erreichbarkeit des Computers und die Bereitstellung des Web-Angebotes überhaupt erst ermöglicht. Die IP-Adresse ist eine individuelle "Adresse" eines Computers in einem Computer-Netz. 

Protokolldaten (Logfiles)
Wenn Sie unsere Website besuchen, werden in einer Protokolldatei folgende Daten maximal einen Monat gespeichert

  • die Website, von der aus Sie uns besuchen,
  • die Websites, die Sie bei uns besuchen,
  • die Uhrzeit ihres Besuches unserer Website,
  • der Browsertyp nebst Version,
  • Ihre IP-Adresse

Die Daten werten wir anonymisiert zu statistischen Zwecken und zur Verbesserung unseres Internet-Auftrittes aus. Diese Daten lassen keine Rückschlüsse auf Sie zu.

Cookies
Unsere Internetseiten verwenden so genannte „Cookies“. Cookies sind kleine Datenpakete und richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie werden entweder vorübergehend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert. Session-Cookies werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese selbst löschen oder eine automatische Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt.
Cookies können von uns (First-Party-Cookies) oder von Drittunternehmen stammen (sog. Third-Party-Cookies). Third-Party-Cookies ermöglichen die Einbindung bestimmter Dienstleistungen von Drittunternehmen innerhalb von Webseiten.

Cookies haben verschiedene Funktionen. Zahlreiche Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Webseitenfunktionen ohne diese nicht funktionieren würden. Andere Cookies können zur Auswertung des Nutzerverhaltens oder zu Werbezwecken verwendet werden.

Die Speicherdauer der Cookies kann sich auf die Dauer der jeweiligen Browser-Sitzung beschränken, d.h. die Cookies werden nach Schließen des Browsers wieder gelöscht (temporäre Cookies); oder die Speicherdauer kann darüber hinaus gehen, um den Nutzer beim nächsten Besuch wiederzuerkennen und ihm dann bspw. bevorzugte Inhalte anzuzeigen (persistente Cookies). Sofern wir in dieser Datenschutzerklärung oder im Rahmen unserer Cookie-Management-Dienste oder sonstigen gesonderten Informationen zu Cookies keine abweichenden Angaben machen, sollten Sie davon ausgehen, dass Cookies persistent sind und die Speicherdauer sich auf bis zu zwei Jahre beläuft.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers löschen. Auch können Sie Ihren Browser so einstellen, dass eine Speicherung von Cookies nur akzeptiert wird, wenn Sie dem zustimmen.

Eine Möglichkeit zu Widerruf, Widerspruch und/oder Verwaltung Ihrer Cookies finden Sie hier:

Datenschutzeinstellungen

Wenn Sie jedoch Cookies ablehnen, können Sie bestimmte Website-Funktionen, Services, Anwendungen oder Tools möglicherweise nicht nutzen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite notwendig und können deshalb auch nicht abgewählt werden.
WSESSIONID
SpeicherdauerSitzung
Notwendiges Standardcookie, um mit PHP Session-Daten zu nutzen.
hideCookieNotice
Speicherdauer30 Tage
Speichert, dass der Cookie- bzw. Datenschutzhinweis nicht bei jedem Aufruf erneut angezeigt wird.
Analyse-/Marketing Cookies
Diese Cookies dienen Marketingzwecken und analysieren Ihr Besucherverhalten.
allowLoadExternRessources, allowLoadExternRessources[IFRAMEID]
Speicherdauer30 Tage
Merkt sich die Benutzerentscheidung, ob externe Komponenten automatisch geladen werden dürfen.
allowTracking
Speicherdauer30 Tage
Merkt sich die Benutzerentscheidung, dass Besucherverhalten getrackt werden darf.
mtm_consent, mtm_consent_removed
Speicherdauer30 Jahre
Merkt sich die Benutzerentscheidung bzgl. Matomo-Tracking [Matomo]
_pk_testcookie
SpeicherdauerSitzung
Zum Test ob Browser Cookies zulässt [Matomo]
_pk_id
Speicherdauer13 Monate
Wird verwendet, um einige Details über den Benutzer zu speichern, wie z. B. die eindeutige Besucher-ID [Matomo]
_pk_ref
Speicherdauer6 Monate
Wird verwendet, um die Zuordnungsinformationen zu speichern , der Referrer, der ursprünglich zum Besuch der Website verwendet wurde [Matomo]
_pk_ses, _pk_cvar, _pk_hsr
Speicherdauer30 Minuten
Kurzlebige Cookies, die verwendet werden, um Daten für den Besuch vorübergehend zu speichern [Matomo]

Alle Cookies, die nicht in der Kategorie „notwendige Cookies“ auftauchen werden nur in Ihrem Browser gespeichert, wenn Sie eine Einwilligung abgegeben haben. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar.

5.2. Aktive Komponenten der Website


Matomo
Matomo verwendet Cookies, die auf dem Computer der Nutzer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer ermöglichen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Die Cookies haben eine Speicherdauer von einer Woche. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nur auf unserem Server gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben.

Im Rahmen von Matomo werden die folgenden Daten erhoben und gespeichert: der von Ihnen verwendete Browsertyp und die Browserversion, das von Ihnen verwendete Betriebssystem, Ihr Herkunftsland, Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, die Anzahl der Besuche, Ihre Verweildauer auf der Website sowie die von Ihnen betätigten externen Links. Die IP-Adresse der Nutzer wird anonymisiert, bevor sie gespeichert wird.

Soweit die Datenverarbeitung für die oben beschriebenen Zwecke mit Ihrer Einwilligung erfolgt, ist Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 a) DSGVO (Einwilligung). 

Javascript
Diese Website verwendet JavaScript, eine Scriptsprache, mit der Internetseiten dynamisch gestaltet und diverse Funktionalitäten hinzugefügt werden. Um alle Funktionen unserer Website nutzen zu können, müssen Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren. Die Verwendung von JavaScript bringt jedoch gewisse Sicherheitsrisiken mit sich. Verwenden Sie deshalb nur eine aktuelle Version Ihres Browsers und dessen Plug-ins Sie können JavaScript über die Einstellungen Ihres Browsers auch generell deaktivieren. Dadurch können aber die Darstellungen und einige Funktionalitäten der Webseite eingeschränkt sein.

5.3. Kontaktaufnahme
Bei Kontaktanfragen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten wie Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer o.ä., die wir für die Beantwortung Ihres Anliegens benötigen.

Hierzu werden Ihre Daten und Informationen erforderlichenfalls auch innerhalb der LBBW Immobilien-Gruppe weitergegeben, um Ihr Anliegen sachgerecht bearbeiten zu können.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen von Kontaktanfragen ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, sofern Ihr Anliegen auf den Abschluss eines Vertrages gerichtet ist, ansonsten Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse in der Beantwortung von Anfragen liegt.

Im Rahmen von Kontaktanfragen speichern wir Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie es für die Bearbeitung Ihres Anliegens oder im Hinblick auf gesetzliche Aufbewahrungspflichten erforderlich ist.

Eine Kontaktaufnahme kann durch E-Mail, ein Kontaktformular auf der Internetseite, Brief, Telefon, Fax oder sonst erfolgen. Sofern Sie uns kontaktieren, verwenden wir Ihre Angaben, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Eine Weitergabe der Daten an sonstige Dritte erfolgt nicht ohne Ihre Einwilligung. In allen diesen Fällen teilen Sie uns Ihre Daten freiwillig mit. Eine Verwendung der Angaben zu anderen als von Ihnen angegebenen Zwecken erfolgt nicht.

5.4. Kunden, Geschäftspartner, Bewerber und sonstige Betroffene

Wenn Sie als Privatperson z.B. eine Wohnung von uns gekauft haben, verarbeiten wir Ihre Daten als Kunde gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) EU-DSGVO zur Vertragserfüllung. Zu den Daten zählen z.B. Adress- und Vertragsdaten oder Daten aus der Korrespondenz mit Ihnen. Wenn Sie ein gewerblicher Kunde sind, verarbeiten wir neben den Vertragsdaten auch die von Ihnen zur Verfügung gestellten Kontaktdaten Ihrer Mitarbeiter. Ihre Daten werden soweit erforderlich an von uns beauftragte Dritte zur Erfüllung unserer Vertragspflichten (z. B. Makler, Handwerker, Ingenieurbüros usw.) weitergegeben. Wir löschen Ihre Daten, sobald diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten der Löschung entgegenstehen.

Sollten Sie sich für eines unserer Objekte als Privatperson interessieren, verarbeiten wir Ihre Daten aufgrund der Vertragsanbahnung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) EU-DSGVO. Dazu gehören neben Ihren Kontaktdaten auch Daten zum Wunschobjekt oder aus der Korrespondenz mit Ihnen. Ihre Daten werden soweit erforderlich an die Beteiligten (z. B. Makler) weitergegeben. Sollte kein Vertrag mit Ihnen zustande kommen, werden Ihre Daten gelöscht, soweit Sie nicht in die weitere Speicherung eingewilligt haben und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen.

Wenn Sie Eigentümer einer Liegenschaft in einem Sanierungsgebiet sind, verarbeiten wir Ihre Daten auf Grund der gesetzlicher Vorgaben gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO i.V.m. § 138 BauGB. Wir verwenden Ihre Daten um mit Ihnen in Kontakt zu treten und vorbereitende Untersuchungen für die Sanierungsmaßnahme durchzuführen. Ihre Daten werden soweit erforderlich an die Kommune oder sonstige Beteiligte (z.B. Ingenieurbüros) weitergegeben. Wir löschen Ihre Daten, sobald die Sanierungsmaßnahme abgeschlossen ist und der Löschung keine Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Sollten Sie Mieter eines von uns errichteten und verkauften Objekts sein, jedoch in keinem Vertragsverhältnis zu uns stehen, verwenden wir Ihre Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) EU-DSGVO nur, wenn Sie darin eingewilligt haben, z.B. um Ihre Anfragen zu bearbeiten. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Wir werden im Anschluss daran Ihre Daten bei uns löschen. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir dann nicht mehr mit Ihnen in Kontakt treten werden und Sie auch nicht bei der Behebung von möglichen Mängeln unterstützen können. Dazu müssen Sie sich direkt an Ihren Vermieter wenden.

Sollten Sie unser Geschäftspartner sein, verarbeiten wir Ihre Daten, um mit Ihnen in Kontakt zu treten, zur Bearbeitung von Anfragen oder zur Erfüllung vertraglicher Pflichten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) EU-DSGVO.

Im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben wie z.B. EU-Verordnungen zur Sanktions- und Embargolistenprüfung, Geldwäschegesetz oder sonstige Kontroll- und Meldepflichten verarbeiten wir Ihre Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO zB zum Zwecke der Identitätsprüfung, Betrugs- oder Geldwäscheprävention.

Wir werden Ihre Daten im übrigen nicht ohne Ihr Einverständnis an Dritte außerhalb der LBBW Immobilien-Gruppe weitergeben. Eine Weitergabe innerhalb der LBBW Immobilien-Gruppe erfolgt nur dann, wenn dies erforderlich ist.

Wir löschen Ihre Daten, sobald diese nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

a) Bewerbungsverfahren

Sofern Sie sich initiativ oder auf eine Stellenausschreibung bewerben, verarbeiten wir Ihre Bewerberdaten aufgrund einer Vertragsanbahnung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) EU-DSGVO, um mit Ihnen in Kontakt zu treten und zu prüfen, ob wir Sie als Mitarbeiter für unser Unternehmen gewinnen können. Sollte kein Vertrag mit dem Bewerber zustande kommen, werden Ihre Daten nach 3 Monaten gelöscht, soweit keine Aufbewahrungspflichten der Löschung entgegenstehen.

Wir weisen darauf hin, dass wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens vereinzelt auf berufliche soziale Netzwerke, wie Xing oder LinkedIn etc. zugreifen, um uns dort über Sie zu informieren. Weiterhin bedienen wir uns zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten zum Teil externer Dienstleister, die im Rahmen einer Auftragsverarbeitung ebenfalls Kenntnis von Ihren personenbezogenen Daten erhalten.

Bitte beachten Sie, dass wir das Bewerbermanagement-System „Umantis" einsetzen und dazu Ihre Bewerberdaten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU-DSGVO an den Hersteller dieses Systems übermittelt werden. Dabei werden Ihre Daten über eine automatisch aktivierte 128bit-Verschlüsselung geschützt.

b) Talent Pool

Wenn Sie darüber hinaus Ihre Einwilligung dazu erteilen Ihre Daten in einem Talent Pool zu speichern, werden wir Ihre Daten während des Bewerbungsprozesses und 18 Monate darüber hinaus aufbewahren, um Ihnen andere freie Stellen in unserem Unternehmen anbieten zu können.

Sie haben die Möglichkeit diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Daten in diesem Fall bei uns löschen und Ihnen keine weiteren Stellen mehr anbieten können. Ihre Einwilligung hat keinen Einfluss auf das Bewerbungsverfahren.

a) Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck und deren Verwendung

Wenn Sie bei der KVG Hansa Invest einen Fonds zeichnen, für den wir als Anlageberater mandatiert sind, verarbeiten wir folgende Informationen:

  • Name und Anschrift des Investors
  • Anrede, Vorname, Nachname des Vertreters und des Ansprechpartners
  • eine gültige E-Mail-Adresse,
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • Fondsnummer, Zeichnungssumme

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als Investor identifizieren zu können;
  • um die KVG beraten und vertreten zu können;
  • zur Korrespondenz mit der KVG und Ihnen.


Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grund bestehender Verträge zwischen Ihnen und der KVG sowie zwischen uns und der KVG im Rahmen der von uns übernommenen Aufgaben und ist nach § 6 Abs. 1 lit. b) EU-DSGVO zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlich.

Die Daten stammen regelmäßig von Ihnen direkt oder werden uns von der KVG übermittelt. Wir werden diese Daten bis zum Ablauf der vertraglichen Beziehungen speichern und danach löschen, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (aus HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben.

b) Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Erfüllung der vertraglichen Pflichten erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an

  • finanzierende Banken zur Prüfung deren gesetzlicher Pflichten v.a. aus dem Kreditwesengesetz (KWG) sowie Capital Requirements Regulation (CRR);
  • sonstige Dienstleister im Rahmen deren Unterstützung uns gegenüber z.B. LBBW Immobilien Management GmbH (im Rahmen deren Tätigkeiten bei der Compliance-Prüfung, Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten usw.)

und deren Vertreter.

Die weitergegebenen Daten dürfen von den Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

5.5. Datenschutzhinweise für Online-Meetings, Telefonkonferenzen und Webinare via „Webex“ und „Microsoft Teams" der LBBW Immobilien-Gruppe
Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Webex“ und „Microsoft Teams" informieren.

ea) Zweck der Verarbeitung
Wir nutzen die Tools „Webex“ und „Microsoft Teams", um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder Webinare durchzuführen (nachfolgend: „Online-Meetings“). „Webex“ ist ein Service von Cisco Systems.

eb) Verantwortlicher
Verantwortlicher für Datenverarbeitung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung von „Online-Meetings“ steht, ist die jeweils einladende Gesellschaft der LBBW Immobilien-Gruppe.

Hinweis: Soweit Sie die Internetseite von „Webex“ bzw. „Microsoft Teams'" aufrufen, ist der Anbieter von „Webex“ bzw. „Microsoft Teams" für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Webex“ bzw. „Microsoft Teams" jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Webex“ bzw. „Microsoft Teams" herunterzuladen.
Wenn Sie die „Webex“-App bzw. „Microsoft-Teams"-App nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von „Webex“ bzw. „Microsoft-Teams" finden.

ec) Welche Daten werden verarbeitet?
Bei der Nutzung von „Webex“ bzw. „Microsoft-Teams" werden verschiedene Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet. Der Umfang hängt dabei davon ab, welche Angaben Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen.

Folgende Kategorien sind Gegenstand der Verarbeitung:

Angaben zum Benutzer: Anzeigename („Display name“), E-Mail-Adresse (optional), Profilbild (optional), Bevorzugte Sprache

Meeting-Metadaten: Meeting-ID, Teilnehmer-IP-Adressen, Telefonnummern, Ort

Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chatfunktion zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Webex“- bzw. „Microsoft Teams"-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

ed) Umfang der Verarbeitung
Wir verwenden „Webex" bzw. „Microsoft Teams“, um „Online-Meetings“ durchzuführen. Aufzeichnungen werden administrativ unterbunden und sind daher nicht möglich und nicht zulässig.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz.

ee) Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten oder von Bewerbern der LBBW Immobilien-Gruppe verarbeitet werden, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von „Webex“ bzw. „Microsoft Teams" personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von „Webex“ bzw. „Microsoft Teams" sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“. Anhaltspunkte dafür, dass gegenstehende Interessen der Betroffenen überwiegen sind u.a. auf Grund der geschäftlichen Nutzung, der regelmäßig freiwilligen Teilnahme der Beteiligten, der tangierten Inhalte der Meetings sowie der Informationen aller Beteiligten zu den Meetings nicht ersichtlich.

ef) Empfänger / Weitergabe von Daten
Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Weitere Empfänger: Der Anbieter von „Webex“ bzw. „Microsoft Teams" erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit „Webex“ bzw. „Microsoft Teams" vorgesehen ist.

eg) Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union
Es kann zu einer Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union (EU) kommen. Die Übermittlung der Daten ist aus folgenden Gründen zulässig:

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass Empfänger von Daten auch der Mutterkonzern des Anbieters von „Webex“ ist, d.h. die amerikanische Fa. Cisco Systems. 

Im Fall eines Aufrufs der Internetseite von Microsoft Teams kann nicht ausgeschlossen werden, dass
personenbezogene Daten, die im Rahmen der Microsoft Teams Anwendung verarbeitet werden, an Drittländer, d.h. die USA übermittelt werden und somit auch US-Behörden zur Kenntnis gelangen.

Eine Prüfung des Anbieters auf Basis der zur Verfügung gestellten Unterlagen hat ergeben, dass die Vorgaben der DSGVO eingehalten werden und damit ein angemessenes Schutzniveau besteht. Dies wird zusätzlich über den Abschluss von EU-Standardvertragsklauseln vertraglich zugesichert.

Des Weiteren ist der Anbieter von Webex nach dem EU-US Data Privacy Framework zertifiziert. Der DPF ist ein Übereinkommen zwischen der Europäischen Union und den USA, der die Einhaltung europäischer Datenschutzstandards bei Datenverarbeitungen in den USA gewährleisten soll. Jedes nach dem DPF zertifizierte Unternehmen verpflichtet sich, diese Datenschutzstandards einzuhalten. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie vom Anbieter unter folgendem Link: https://www.dataprivacyframework.gov/s/participant-search/participant-detail?contact=true&id=a2zt0000000GnJ2AAK&status=Active

Die Daten sind während des Transports über das Internet jedoch verschlüsselt und somit vor einem unbefugten Zugriff durch Dritte gesichert.

eh) Löschung von Daten
Wir löschen personenbezogene Daten grundsätzlich dann, wenn kein Erfordernis für eine weitere Speicherung besteht. Ein Erfordernis kann insbesondere dann bestehen, wenn die Daten noch benötigt werden, um vertragliche Leistungen zur erfüllen, Gewährleistungs- und ggf. Garantieansprüche prüfen und gewähren oder abwehren zu können. Im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten kommt eine Löschung erst nach Ablauf der jeweiligen Aufbewahrungspflicht in Betracht.

6. Newsletter

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.
Die Verarbeitung der in das Newsletteranmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den „Austragen“-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter bei uns bzw. dem Newsletterdiensteanbieter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters oder nach Zweckfortfall aus der Newsletterverteilerliste gelöscht. Wir behalten uns vor, E-Mail-Adressen aus unserem Newsletterverteiler nach eigenem Ermessen im Rahmen unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO zu löschen oder zu sperren.

Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden, bleiben hiervon unberührt.
Nach Ihrer Austragung aus der Newsletterverteilerliste wird Ihre E-Mail-Adresse bei uns bzw. dem Newsletterdiensteanbieter ggf. in einer Blacklist gespeichert, sofern dies zur Verhinderung künftiger Mailings erforderlich ist. Die Daten aus der Blacklist werden nur für diesen Zweck verwendet und nicht mit anderen Daten zusammengeführt. Dies dient sowohl Ihrem Interesse als auch unserem Interesse an der Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben beim Versand von Newslettern (berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Speicherung in der Blacklist ist zeitlich nicht befristet. Sie können der Speicherung widersprechen, sofern Ihre Interessen unser berechtigtes Interesse überwiegen.

Für unsere Newsletter setzen wir folgenden Newsletter-Dienst ein: Scholl Communications AG.

7. Social Media

Diese Datenschutzerklärung gilt für folgende Social-Media-Auftritte
https://www.xing.com/pages/lbbwimmobilienmanagementgmbh
https://www.linkedin.com/company/lbbw-immobilien-gruppe/
https://www.youtube.com/channel/UCNUrhkz9b0aZ7nb9-2UfsNQ

Datenverarbeitung durch soziale Netzwerke
Wir unterhalten öffentlich zugängliche Profile in sozialen Netzwerken. Die im Einzelnen von uns genutzten sozialen Netzwerke finden Sie weiter unten.

Soziale Netzwerke wie Facebook, X etc. können Ihr Nutzerverhalten in der Regel umfassend analysieren, wenn Sie deren Website oder eine Website mit integrierten Social-Media-Inhalten (z. B. Like-Buttons oder Werbebannern) besuchen. Durch den Besuch unserer Social-Media-Präsenzen werden zahlreiche datenschutzrelevante Verarbeitungsvorgänge ausgelöst. Im Einzelnen:

Wenn Sie in Ihrem Social-Media-Account eingeloggt sind und unsere Social-Media-Präsenz besuchen, kann der Betreiber des Social-Media-Portals diesen Besuch Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Ihre personenbezogenen Daten können unter Umständen aber auch dann erfasst werden, wenn Sie nicht eingeloggt sind oder keinen Account beim jeweiligen Social-Media-Portal besitzen. Diese Datenerfassung erfolgt in diesem Fall beispielsweise über Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden oder durch Erfassung Ihrer IP-Adresse.

Mit Hilfe der so erfassten Daten können die Betreiber der Social-Media-Portale Nutzerprofile erstellen, in denen Ihre Präferenzen und Interessen hinterlegt sind. Auf diese Weise kann Ihnen interessenbezogene Werbung in- und außerhalb der jeweiligen Social-Media-Präsenz angezeigt werden. Sofern Sie über einen Account beim jeweiligen sozialen Netzwerk verfügen, kann die interessenbezogene Werbung auf allen Geräten angezeigt werden, auf denen Sie eingeloggt sind oder eingeloggt waren.

Bitte beachten Sie außerdem, dass wir nicht alle Verarbeitungsprozesse auf den Social-Media-Portalen nachvollziehen können. Je nach Anbieter können daher ggf. weitere Verarbeitungsvorgänge von den Betreibern der Social-Media-Portale durchgeführt werden. Details hierzu entnehmen Sie den Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Social-Media-Portale.

Rechtsgrundlage
Unsere Social-Media-Auftritte sollen eine möglichst umfassende Präsenz im Internet gewährleisten. Hierbei handelt es sich um ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die von den sozialen Netzwerken initiierten Analyseprozesse beruhen ggf. auf abweichenden Rechtsgrundlagen, die von den Betreibern der sozialen Netzwerke anzugeben sind (z. B. Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO).

Verantwortlicher und Geltendmachung von Rechten
Wenn Sie einen unserer Social-Media-Auftritte (z. B. Facebook) besuchen, sind wir gemeinsam mit dem Betreiber der Social-Media-Plattform für die bei diesem Besuch ausgelösten Datenverarbeitungsvorgänge verantwortlich. Sie können Ihre Rechte (Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit und Beschwerde) grundsätzlich sowohl ggü. uns als auch ggü. dem Betreiber des jeweiligen Social-Media-Portals (z. B. ggü. Facebook) geltend machen.

Bitte beachten Sie, dass wir trotz der gemeinsamen Verantwortlichkeit mit den Social-Media-Portal-Betreibern nicht vollumfänglich Einfluss auf die Datenverarbeitungsvorgänge der Social-Media-Portale haben. Unsere Möglichkeiten richten sich maßgeblich nach der Unternehmenspolitik des jeweiligen Anbieters.

Speicherdauer
Die unmittelbar von uns über die Social-Media-Präsenz erfassten Daten werden von unseren Systemen gelöscht, sobald Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Gespeicherte Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insb. Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Auf die Speicherdauer Ihrer Daten, die von den Betreibern der sozialen Netzwerke zu eigenen Zwecken gespeichert werden, haben wir keinen Einfluss. Für Einzelheiten dazu informieren Sie sich bitte direkt bei den Betreibern der sozialen Netzwerke (z. B. in deren Datenschutzerklärung, siehe unten).

Ihre Rechte
Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ihnen steht außerdem ein Recht auf Widerspruch, auf Datenübertragbarkeit und ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Ferner können Sie die Berichtigung, Sperrung, Löschung und unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Soziale Netzwerke im Einzelnen

XING
Wir verfügen über ein Profil bei XING. Anbieter ist die New Work SE, Dammtorstraße 30, 20354 Hamburg, Deutschland. Details zu deren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von XING: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

LinkedIn
Wir verfügen über ein Profil bei LinkedIn. Anbieter ist die LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland. LinkedIn verwendet Werbecookies.

Wenn Sie LinkedIn-Werbe-Cookies deaktivieren möchten, nutzen Sie bitte folgenden Link: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details finden Sie hier: https://www.linkedin.com/legal/l/dpa und https://www.linkedin.com/legal/l/eu-sccs.

Details zu deren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.

YouTube
Wir verfügen über ein Profil bei YouTube. Anbieter ist die Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Details zu deren Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten entnehmen Sie der Datenschutzerklärung von YouTube: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Das Unternehmen verfügt über eine Zertifizierung nach dem „EU-US Data Privacy Framework“ (DPF). Der DPF ist ein Übereinkommen zwischen der Europäischen Union und den USA, der die Einhaltung europäischer Datenschutzstandards bei Datenverarbeitungen in den USA gewährleisten soll. Jedes nach dem DPF zertifizierte Unternehmen verpflichtet sich, diese Datenschutzstandards einzuhalten. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie vom Anbieter unter folgendem Link: https://www.dataprivacyframework.gov/s/participant-search/participant-detail?contact=true&id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

8. Sonstige Angaben

8.1. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können
Die LBBW Immobilien Gruppe besteht aus verschiedenen Gesellschaften. Innerhalb der Gruppe werden Aufgaben schwerpunktmäßig von jeweils einer Gesellschaft wahrgenommen (z.B. in den Bereichen Personal, Recht, Steuern, Controlling, IT usw.).

Zur Erfüllung der jeweiligen Aufgaben werden soweit erforderlich zweckgebunden Daten innerhalb der LBBW Immobilien Gruppe ausgetauscht.

Im Übrigen gilt folgendes:
Im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit arbeiten wir mit verschiedenen externen Stellen zusammen. Dabei ist teilweise auch eine Übermittlung von personenbezogenen Daten an diese externen Stellen erforderlich. Wir geben personenbezogene Daten nur dann an externe Stellen weiter, wenn dies im Rahmen einer Vertragserfüllung erforderlich ist, wenn wir gesetzlich hierzu verpflichtet sind (z. B. Weitergabe von Daten an Steuerbehörden), wenn wir ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO an der Weitergabe haben oder wenn eine sonstige Rechtsgrundlage die Datenweitergabe erlaubt. Beim Einsatz von Auftragsverarbeitern geben wir personenbezogene Daten unserer Kunden nur auf Grundlage eines gültigen Vertrags über Auftragsverarbeitung weiter. Im Falle einer gemeinsamen Verarbeitung wird ein Vertrag über gemeinsame Verarbeitung geschlossen.

8.2. Sicherheit bei der Datenverarbeitung
Wir achten auf ein hohes Sicherheitsniveau, wenn wir Ihre Daten erfassen oder verarbeiten. Wir setzen hierzu wirksame technische und organisatorische Maßnahmen ein. Damit schützen wir Ihre Daten gegen Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen. Unsere Maßnahmen für Ihre Sicherheit verbessern wir laufend und passen sie den technologischen Entwicklungen an.

8.3. Allgemeine Hinweise zur Speicherdauer
Soweit innerhalb dieser Datenschutzerklärung keine speziellere Speicherdauer genannt wurde, verbleiben Ihre personenbezogenen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Wenn Sie ein berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keine anderen rechtlich zulässigen Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z. B. steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.

8.4. Datenübermittlung ins EU-Ausland
Soweit nicht an anderer Stelle dieser Datenschutzerklärung bereits aufgeführt, findet keine Übermittlung von Daten in Länder außerhalb der EU statt.

8.5. Allgemeiner Hinweis zu den Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung auf dieser Website
Sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO, sofern besondere Datenkategorien nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO verarbeitet werden. Im Falle einer ausdrücklichen Einwilligung in die Übertragung personenbezogener Daten in Drittstaaten erfolgt die Datenverarbeitung außerdem auf Grundlage von Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Sofern Sie in die Speicherung von Cookies oder in den Zugriff auf Informationen in Ihr Endgerät (z. B. via Device-Fingerprinting) eingewilligt haben, erfolgt die Datenverarbeitung zusätzlich auf Grundlage von § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jederzeit widerrufbar. Sind Ihre Daten zur Vertragserfüllung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Des Weiteren verarbeiten wir Ihre Daten, sofern diese zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich sind auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die Datenverarbeitung kann ferner auf Grundlage unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgen. Über die jeweils im Einzelfall einschlägigen Rechtsgrundlagen wird in den folgenden Absätzen dieser Datenschutzerklärung informiert.

9. Ihre Rechte

Sie haben das Recht gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

Sie haben das Recht gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Sie haben das Recht gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

Sie haben das Recht gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Sie haben das Recht gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers löschen. Auch können Sie Ihren Browser so einstellen, dass eine Speicherung von Cookies nur akzeptiert wird, wenn Sie dem zustimmen.

Eine Möglichkeit zu Widerruf, Widerspruch und/oder Verwaltung Ihrer Cookies finden Sie hier:

Datenschutzeinstellungen

Wenn Sie jedoch Cookies ablehnen, können Sie bestimmte Website-Funktionen, Services, Anwendungen oder Tools möglicherweise nicht nutzen.

Sie haben das Recht gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren (Adresse s.o.)

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an die o.g. E-Mail-Adresse.

10. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

11. Änderung dieser Datenschutzhinweise

Wir überarbeiten diese Datenschutzhinweise bei Änderungen der Datenverarbeitung oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie stets auf dieser Internetseite.

Stand Dezember 2023